Lichttropfen.......... (Teil 3).

★★★★(< 5)

Achtung, fertig, los!!!!…

🕑 4 Protokoll BDSM Geschichten

Sie starrte mich an, unkonzentriert, ohne zu blinzeln. Ihre Zunge berührte sanft den Stift. „mmmm“, stöhnte sie.

Ich wartete und beobachtete. Ihre Zunge wirbelte um das dicke Rohr herum. Sie steckte es tief in ihren Mund, „Gott“, hauchte sie. "Braves Mädchen, warte beim nächsten verdammten Mal nicht so lange darauf." Sie fing an, den Stift in ihren Mund zu stecken, als wäre es ein kleiner Schwanz.

„Fick dich damit in den Arsch“, sagte ich ihr. Sie zögerte nicht, ließ den Stift tief in ihren Arsch gleiten und fing an, ihn schnell hinein und heraus zu stoßen. „Genug, das ist nicht deine Zeit“, sagte ich.

"drücken Sie es tief, direkt nach innen". Ihre Finger schoben den Stift tief hinein, plötzlich verschwand er. Ich lachte, "hoffe, du verlierst es nicht". „Erzähl mir von dir“, fragte ich.

Sie sah mich mit einem leichten Lächeln auf den Lippen an. Ich gab ihr eine Ohrfeige. „Lächle mich nie wieder an, es sei denn, ich sage, dass du es kannst“, brüllte ich. „Es tut mir leid.“ „Lass uns von vorne anfangen, erzähl mir deine Geschichte? Sie atmete tief durch: "Mein Name ist Lisa, ich bin vor zwei Monaten 19 geworden. Ich lebe bei meinen Eltern und habe so etwas noch nie gemacht." "Du hast einen Freund, eine Freundin".

"Nein… ja… nicht wirklich", stotterte sie. "Was zum Teufel bedeutet das". "Ich hatte ein paar Freunde, aber etwas fehlte, nichts Ernstes". "Du magst es, wie eine verdammte Schlampe behandelt zu werden, oder?".

„Aaahh, ja, nehme an …“, sie verstummte. Ich fühlte das innere Biest, es begann ungeduldig zu werden. Das war zu langsam… es dauerte zu lange. Ich musste mich ernähren, ich war nicht wirklich an ihrem Leben interessiert… oder? Nein, sie ist nichts als Fleisch.

Nichts als Reaktion auf Schmerz, Erniedrigung, ich wollte Schweiß, Geräusche, Flüssigkeiten. Ich wollte… musste ihren Körper besitzen, ihren Geist und ja, ihre Seele. „Ist mir egal“, sagte ich ihr. Sie wirkte überrascht und ein wenig enttäuscht.

Das Zimmer war heruntergekommen und dreckig. An der Decke wurde ein alter Deckenventilator befestigt. „Stell dich unter den Ventilator, sag nichts“, wies ich sie an.

Sie bewegte sich langsam, als wäre sie unsicher. Meine Hand legte sich hart auf ihren nackten Hintern. Sie taumelte nach vorne.

„Fuck“, schrie sie. "Geh unter den verdammten Ventilator". Sie sah mich aus den Augenwinkeln an. Gut dachte ich, sie hat doch ein wenig Feuer, etwas Widerstand. Ich hob ein dünnes Kabel vom Schreibtisch auf.

Ich warf ein Ende über den Lüftermotor und befestigte ihre Hände daran. Sie stöhnte, "ich bin mir nicht sicher", begann sie. „Egal, worüber du dir sicher bist oder nicht“, antwortete ich. Ich hob ihre Arme über ihren Kopf, sie wand sich.

Ich stellte mich dann vor sie hin, sie atmete scharf ein. Ich sah auf ihre Fotze, geschwollene rote Lippen starrten zurück. Sie bewegte ihre Hüften leicht. Ich lachte.

Ich riss grausam ein Bein und dann das andere auseinander und befestigte ihre Knöchel an einem Stuhl und einem Tischbein. Ich stand auf, sie sah enttäuscht aus. Gut, dachte ich. "Komischerweise war ich bisher ziemlich locker mit dir." Sie sah mich an, als wäre ich verrückt. Jaaa, flüsterte die Bestie.

"Ihre Ausbildung beginnt jetzt, wo Sie aufgewärmt sind". Sie sah aus, als würde ich eine andere Sprache sprechen. „YYEEESSS, das Biest fing an zu heulen. Ich nahm die Bulldoggenklammern vom Boden, wo sie vorher heruntergefallen waren. „Erinnere dich an diese.“ „Nein, sie tun meinen Brustwarzen weh.“ „Wirklich … Okay, ich werde das nicht noch einmal tun.“ Sie entspannte sich.

„Ich werde sie auf deine Schamlippen legen.“ Ihr Kopf fuhr hoch, „nein“, flüsterte sie. Das Biest lachte, ich auch „Das Problem ist“, sagte ich. Sie hörte auf, sich zu wehren, ein hoffnungsvoller Ausdruck huschte über ihr Gesicht. „Du hast nicht nach einem sicheren Wort gefragt.“ Sie sah mich an, „nein…nein“, sagte sie. „Nein.NEIN.“ Ich brüllte „Too Late Too Late", das ich nachahmte.

Ich bewegte mich auf sie zu, sie wehrte sich, aber glaube nicht, dass sie nicht aufgeregt war. Ich dachte, sie hätte sich vollgepisst, als Flüssigkeit an ihren Beinen herunterlief und auf den nackten Boden tropfte. Sie bewegte ihre Hüften weg, ich schlug sie hart auf die Innenseiten der Oberschenkel, auf die weiche Schwellung ihres Bauches. Ich spreizte und zog grob an den angeschwollenen Lippen ihrer Fotze. Einer klemmte dann den anderen, ihre Knie gaben nach, sie schrie.

Dann plötzlich der Schmerz von den Schnüren, die in ihr Handgelenk schnitten, zwang sie, sich aufzurichten. Zitternd, mit weit aufgerissenen Augen, schnell atmend. Wie beschreibe ich die Szene, stellen Sie sich meine lieben Kollegen und Praktiker der Kunst vor.

Jung, frisch, heiratsfähig, unschuldig…. neugierig, verschwitzt, verzweifelt, in Not. Ihr Atem beschleunigte sich, ein f begann zwischen ihrer Brust und über ihr Gesicht.

„Fuck“, heulte sie. Sie war kurz vor dem Orgasmus … schade, noch nicht. Teil 4 ist auf dem Weg meine lieben Freunde…..

Ähnliche Geschichten

Hasse fick

★★★★(< 5)
🕑 24 Protokoll BDSM Geschichten 👁 627

"Das ist der Typ aus unserem Büro in Toronto. Er ist irgendwie heiß", flüsterte Shelly ihrer Freundin Amber zu. Ich hatte die Aufgabe, alle derzeit in der Entwicklung befindlichen IT-Projekte zu…

fortsetzen BDSM Sexgeschichte

Warme Sommernacht

★★★★(< 5)

Normalerweise nicht der Sub, muss er einen Schritt zurücktreten und lernen, den Befehlen seiner Frau zu gehorchen.…

🕑 12 Protokoll BDSM Geschichten 👁 735

Zu sagen, dass es warm war, wäre eine Untertreibung. Es war der 5. Juni und die erste von vielen Nächten, die unweigerlich in einer ständigen Schweißschicht verbracht werden würden. Die Fenster…

fortsetzen BDSM Sexgeschichte

Sehr gründlich sein (Gründlich Kapitel 2)

★★★★★ (< 5)

Campus Security ergreift strengere Maßnahmen…

🕑 33 Protokoll BDSM Geschichten 👁 675

Ich schaute auf mein Handy und gab vor, ab und zu zu wischen und zu tippen, wissen Sie, wie jeder andere normale Student in dieser eher unspektakulären Vorlesung über politische Soziologie, aber in…

fortsetzen BDSM Sexgeschichte

Sexgeschichte Kategorien