Diana und ich

Erotische Geschichte von anonym
★★★★★ (< 5)

Kunstwerke können überraschend erregend sein…

🕑 5 Protokoll Erotische Gedichte Geschichten

Einführung. Im Sommer veranstaltete die UK National Gallery eine Ausstellung mit dem Titel "Metamorphosis: Tizian", in der drei Gemälde von Tizian gegen moderne Reaktionen von drei Künstlern gestellt wurden: Chris Ofili, Conrad Shawcross und Mark Wallinger. Inspiriert von Tizians Gemälde "Diana und Actaeon" entwarf Mark Wallinger eine Installation, die aus einem modernen Badezimmer mit einer lebenden nackten Badegastin besteht, die die griechische Göttin Diana darstellt. Die Rolle des Jägers Actaeon wurde als einzelnes Mitglied des Publikums übernommen.

Er oder sie stand vor dem Badezimmer (das von außen einfach eine Black Box war), konnte aber durch vier kleine Öffnungen, eine in der Wand, hineinschauen. Wallinger wollte seine Zuschauer zu modernen Voyeuren machen und sie dabei beobachten, wie Actaeon die badende Göttin Diana ausspionierte. Die Rolle der Diana bestand aus geteilten Frauen (zweistündige Schichten). von ihnen hieß sie wirklich Diana, und sie wurden anscheinend teilweise über Twitter rekrutiert.

Presseberichten nach der Eröffnung zufolge gab es ein Problem mit Personen, die zu lange im Raum blieben, und die Mitarbeiter der Galerie wurden angewiesen, "Nur zehn Minuten in diesem Raum" anzukündigen, wenn es zu eng wurde, und die Leute gegebenenfalls weiterzubringen. Wallingers Arbeit ist witzig und amüsant. Wenn es eine Schwäche hat, fehlt ein Element des Voyeurismus, nämlich, dass es illegal ist. Die Person sollte nicht wissen, dass sie beobachtet wird. Hier sind der Betrachter und der Betrachter mitschuldig, was auch das Schuldelement beseitigt, das der Voyeur fühlen sollte.

Auch im ursprünglichen Mythos gab es ein ernstes Ergebnis. Actaeons Strafe für seinen versehentlichen Voyeurismus war der Tod: Er verwandelte sich in einen Hirsch und wurde von seinen eigenen Hunden getötet. Ich fragte mich, ob ich als Element echter sexueller Aktivität zumindest ein wenig von dieser Gefahr wieder einführen könnte. Diana und ich i.

Annie Es ist pechschwarz, wenn ich in einen schwarzen Raum mitten in einem schwarzen Raum gehe. Langsam passen sich meine Augen an. Ein paar schattenhafte Gestalten bewegen sich herum. Sie lehnen sich hinein, um durch kleine Lücken zu spähen.

Sie warten darauf, dass sie an die Reihe kommen. Schwarze Tür in einer schwarzen Wand Das niedrige Schlüsselloch Der einzige Lichtfleck, durch den ich mich beuge. Und da ist sie. Diana In ihrem Bad. Direkt gegenüber dem Schlüsselloch.

Nur ihr Kopf, nackte Schultern. Und die Spitzen ihrer Brüste sind sichtbar. Geflochtenes Haar um ihren Kopf. Sie sieht jung aus. Ein hübsches Profil.

Dunkel Augen Volle Lippen Ich kann das sanfte Plätschern des Wassers im Bad hören. Verlockend Unsichtbar Stehend, meine Augen wieder auf die Dunkelheit eingestellt Ich bewege mich im Uhrzeigersinn Zur nächsten schwarzen Wand Zwei kleine Augenlöcher in Augenhöhe gebohrt Diesmal ist der Blick über das Bad Aber Das Sichtfeld ist zu eng. Alles, was ich sehen kann, ist eine Toiletten- und Duschkabine gegenüber. Ich höre einen Spritzer Wasser. Unter meiner Augenlinie Verlockend Unsichtbar.

Die dritte schwarze Wand hat ein Fenster. Geschlossene Jalousien behindern die Sicht. Enge Lücken zwischen ihnen n den Lamellen Zwei winzige Kerben in ihnen Gerade genug, um durchzuschauen. Ich kann die Tür sehen. Ein Stuhl.

Da ist das Ende des Bades. Ich kann das Wasser sehen. Aber Diana kauert weiter oben. Verlockend unsichtbar. Eine letzte Wand.

Ein Fenster aus Milchglasscheiben -level ein zerbrochenes Dreieck Jemand, der schon da ist Durchschauen Ich warte darauf, dass sie sich bewegen Scheint wie Ewigkeiten Dann bin ich an der Reihe Ich beuge mich vor Und mein Herz macht einen Sprung Bei der perfekten Aussicht Sie schaut direkt auf sie herab Sie ist wunderschön Liegt im hüfttiefen Wasser Seife und voller Blasen Versteckt die Teile ihres Körpers, die unter dem Wasser liegen. Ein Knie gebeugt. Schwamm ihr blasses, glattes Bein. Untätig nimmt sie ein Haar aus dem Schwamm.

Platziert es auf der Seite des Bades. Ich starre auf ihre nackten Brüste. Dunkle Brustwarzen Klein und fest Sanftes Spritzen von Wasser, während sie sich bewegt. Sie schaut nicht auf. In ihren Waschungen versunken.

Ein breiter goldener Reif um ihren Hals. Symbol ihrer Göttlichkeit. Sie wirkt nackter.

Sie schwammt ihre Arme. Dann ihre Schultern. Das Wasser läuft über ihre Brüste. A. Tröpfchen für einen Moment an ihrer Brustwarze hängen Dann ins Wasser fallen Ich kann fühlen, wie ich zu nass werde Plötzlich hebt sie die Augen Und für eine Sekunde starrt sie mich direkt an Natürlich weiß sie, wo das Loch ist Sieht mein Auge sie an? Was denkt sie? Denkt sie hier draußen an uns? Die Kunstliebhaber erwarten Kunst zu sehen und überrascht von dem erotischen Kick Die Lechers nach einem schnellen Nervenkitzel Die schmutzigen alten Männer Ich bin kein schmutziger alter Mann Ich bin eine schmutzige junge Frau Aber ich will auch meinen schnellen Nervenkitzel Mein Kick der Lust Was denkt sie? Sie scheint sich sehr zu bemühen, nicht gestört zu sein.

Sie muss sich inzwischen daran gewöhnt haben. Aber eine Hand ist schon eine Weile unter Wasser. Jetzt weiß ich, was ich im Bad tun würde.

Offensichtlich würde sie es nicht tun. Sie ist eine Arbeit von Kunst Oder würde sie? ii..

Ähnliche Geschichten

Exzenter

Erotische Geschichte von anonym
★★★★★ (< 5)
🕑 1 Protokoll Erotische Gedichte Geschichten 👁 124

In meinem Heiligtum und meiner Umgebung folgen meine Flüsterer meinen Schatten, als ob Geister in meinem Lebensraum spazieren gehen. Ich werde als exzentrisches, kneifendes Tusch gefeiert. Während…

fortsetzen Erotische Gedichte Sexgeschichte ⇨

Sollen wir den Tango machen?

Erotische Geschichte von anonym
★★★★★ (< 5)

Lass uns tanzen.…

🕑 2 Protokoll Erotische Gedichte Geschichten 👁 117

Seit wir uns getroffen haben, hast du mir Tänze gezeigt. Wo du mir all diese schwülen Bewegungen zeigst. Dies ist der Beginn einer wundervollen Romanze. Ich liebe es zu tanzen und unsere Grooves zu…

fortsetzen Erotische Gedichte Sexgeschichte ⇨

In den Sturm

Erotische Geschichte von anonym
★★★★★ (< 5)

Sich um meinen Geliebten zu kümmern, als ein Sturm wütet.…

🕑 2 Protokoll Erotische Gedichte Geschichten 👁 188

Mein Geliebter kuschelte sich an mich, als ich sie festhielt, hielt sie in Sicherheit, als der Sturm draußen tobte. Küsste sie sanft auf ihren Nacken, während meine Finger über ihren Bauch…

fortsetzen Erotische Gedichte Sexgeschichte ⇨

Sexgeschichte Kategorien